menu

Künstler:innenHäuser

Worpswede

news

Digitales Vermittlungsarchiv zur Ausstellung "Licht und Schatten" jetzt online

Das offene, digitale Archiv vermittelt unterschiedliche Lesarten und Perspektiven auf die Ausstellung "Licht und Schatten" mit Werken von Julia Kiehlmann/Bernhard Hoetger in der großen Kunstschau.

Bildhauerin Emika Sekine erhält Worpswede-Stipendium der BURG

Die Burg-Absolventin überzeugte die Jury mit der künstlerischen Reichhaltigkeit ihrer Skulpturen. Emika Sekine wird das Stipendium im August 2024 antreten.

Wieder erhältlich: Publikation „Haus Atlantis“ über die kritische Auseinandersetzung mit Hoetgers Werken im Film von Karen Russo

Das Buchprojekt "Haus Atlantis“ entstand im Zusammenhang mit der Ausstellung „Bernhard Hoetger und die Expressiven“ (19.6.2016-23.10.2016) in der Großen Kunstschau Worpswede. Die israelische Künstlerin Karen Russo setzte sich im Rahmen der Ausstellung mit der mystischen nordischen Architektur Hoetgers auseinander. Unter anderem entstand ein Film über das expressionistische Gebäude "Haus Atlantis". Die gleichnamige Publikation zu ihrem Filmprojekt ist über die Künstler*innenhäuser Worpswede e.V. erhältlich.

Stellenausschreibung "Assistenz der künstlerischen Leitung / Office Management"

Wir suchen ab sofort Unterstützung für unser Team!

Städtepartnerschaft zwischen Worpswede und Olevano Romano

Gemeinderat unterstützt Zusammenarbeit mit der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo und der Akademie der Künste Berlin durch Gemeindepartnerschaft.
arrow
olevano.jpg

Update:

Die Städtepartnerschaft zwischen Worpswede und Olevano Romano wurde am 11.03.2024 im Gemeinderat positiv beschlossen! Wir freuen uns auf den Ausbau der Kooperationen mit der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo und der Akademie der Künste Berlin.

Die Bestrebungen der Künstler*Innen Häuser Worpswede eine Städtepartnerschaft mit Olevano Romano, Italien, anzustoßen, nehmen weiter Form an: Der Kulturausschuss Worpswede hat die Pläne der Zusammenarbeit als positiv bewertet und dafür gestimmt. Nun stehen die Bestrebungen Mitte März im Gemeinderat zur Abstimmung - wir hoffen auch hier auf einen positiven Entscheid, damit unsere Kooperationspläne mit der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo mit Unterstützung der Akademie der Künste Berlin realisiert werden können.

Die Casa Baldi in Olevano beherbergt u.a. Stipendiatinnen und damit wichtige Impulsgeberinnen zeitgenössischer Kunst der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo. In der Villa Serpentara, ebenfalls in Olevano, gastieren die Stipendiat*innen der Akademie der Künste Berlin.

Eine Gemeindepartnerschaft würde es erlauben, dass sich die Arbeit der beiden für ihre künstlerischen Residenzen berühmten Orte noch besser verzahnen ließe und Worpswede seine Tradition als international anerkannte Stipendienstätte in die Zukunft weitertragen könnte.

Wir danken allen Unterstützerinnen und Befürworterinnen!

Foto: Die Direktorin der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo, Dr. Julia Draganović, mit Phline und Bhima Griem vor der Villa Massimo.

Ausstellung "Zwischen den Welten" mit Stipendiatin Julia Kiehlmann

Stipendiatin Julia Kiehlmann entwickelte im dreimonatigen Aufenhalt in den Künstler*innen Häusern eine zeitgenössische Perspektive auf Hoegters Werk und Biografie.

Stipendiat*innen des BBK Kurzstipendiums

Bekanntgabe der ausgewählten Künstler*innen

Open Call "Der unteilbare Himmel. Gleichberechtigung im globalen Kontext."

Zum 150. Geburtstag von Paula Modersohn-Becker vergeben die Künstler:innen Häuser Worpswede mit dem Museumsverbund Worpswede ein 3-monatiges Arbeitsstipendium. Bewerbungsschluss: 05. April 2024

Ausschreibung: Worpswede-Stipendium der Burg Giebichenstein

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle schreibt in Kooperation mit den Künstlerhäusern Worpswede e.V. das 2. Worpswede-Stipendium aus. Einsendeschluss: 14.Februar 2024!

Ausschreibung für Kurzstipendien in Worpswede 2024 vom BBK Bremen

Der Berufsverband Bildender Künstler*innen Bremen (BBK) schreibt das vierte Mal in Folge in Kooperation mit den Künstlerhäusern Worpswede e.V. vier kurze Aufenthalte für jeweils 14 Tage in den Martin Kausche Ateliers in Worpswede aus

Künstlerhäuser

Worpswede e.V.

Büro

Atelierhäuser

Newsletter
Datenschutz
Impressum